Sprachhaus

Zuhause oder unterwegs, als Einzelspieler oder gemeinsam –
24 Wörterspiele für Große und Kleine
verkürzen die Zeit
bis Heiligabend.

Eins, zwei, drei, vier, viele …

 

 

Die deutsche Sprache kennt viele Wörter. So kommt es, dass man ein Wort gegen ein anderes mit vergleichbarer Bedeutung austauschen kann.

Zum Beispiel das Wort "intelligent".
Sagen wir mal: Der Junge ist intelligent.
Man könnte auch sagen:
Der Junge ist schlau, pfiffig, clever, taff, gebildet, klug, gescheit, …

Spielt man allein, lohnt ein Zettel, auf dem man sich alle gefundenen Alternativ-Wörter notiert. Die Spielzeit spielt dabei keine Rolle.

Spielen mehrere Personen kann reihum jeweils ein Wort genannt werden. Wer keines mehr weiß, scheidet aus - bis der Sieger feststeht.
Oder allen spielen gleichzeitig und notieren ihre Alternativ-Wörter auf einem Zettel. Am Ende wird gezählt, wer die meisten gefunden hat. Am besten man legt dafür eine bestimmte Zeit fest - 1 Minute zum Beispiel, gestoppt mit der Handyuhr.

Wir haben fünf Wörter zum Spielen vorbereitet: 
ARBEITEN    /    CHEF    /    FLOTT    /    LÄUFER    /    HART
(Lösungsvorschlag als Download-PDF)

Ein Tipp noch: Manche Wörter haben mehrere Bedeutungen, was sich auf mögliche Wort-Alternativen auswirkt. Und am besten denkt man auch an umgangssprachliche und veraltete Wörter.

Das Wort "Onkel" zum Beispiel. Da ist zunächst der Bruder von Mama oder Papa, zugleich der Oheim, aber auch der große Onkel, also die große Zehe am Fuß.

Oder das Wort "blau" – das kann als Farbe oder alkoholisierter Zustand gesehen werden. Als Wort-Alternativen wären damit sowohl "azur" oder "ultramarin", als auch "besoffen" möglich.

 

Praxis für Logopädie / Sprachtherapie  Katharina Herrklotsch

Königstraße 27a (Zugang über den Hof)   •  16259 Bad Freienwalde   •    03344 – 15 07 88

© 2017-2021

Impressum

Datenschutz